Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.

Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Betriebliche Herausforderungen vor, während und nach der COVID-19-Krise

Wissenschaft trifft Praxis (Online)

Veranstaltungstyp

Online-Veranstaltung in Zoom und Youtube

Termin

Montag, 14.06.2021 und Dienstag 15.06.2021

Livestreams

Link zum YouTube-Kanal

Link zum Livestream Tag 1

Abstract

Bei der Fachtagung „Wissenschaft trifft Praxis“ zum Thema „Betriebliche Herausforderungen vor, während und nach der COVID-19-Krise“ diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft mit Vertreterinnen und Vertretern der Politik, den Sozialpartnern und der Öffentlichkeit über Potenziale und Schwierigkeiten, denen sich Betriebe – auch angesichts der anhaltenden COVID-19-Krise – in unserer Arbeitswelt gegenübersehen. Die Veranstaltung möchte auf Basis aktueller Forschungsergebnisse und Erfahrungen aus der Praxis den gegenwärtigen Zustand der Betriebe in Deutschland reflektieren, um daraus ableitbare Handlungsoptionen für die Politik zur Diskussion zu stellen.

Programm für Montag 14.06.2021

Begrüßung
  • 12:45 Uhr: Anmoderation und technisch-organisatorische Hinweise, Petra Boberg, Hessischer Rundfunk
  • 12:50 Uhr: Begrüßungsrede, Bernd Fitzenberger, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
Keynote 1
  • 13:00 Uhr: Die Neue Normalität in der Arbeitswelt – Die 7 * 3er Regel, Jutta Rump, Institut für Beschäftigung und Employability
  • 13:45 Uhr: Diskussion
  • 14:00 Uhr: Pause
Session 1: Homeoffice
  • 14:15 Uhr: Homeoffice vor und während der Pandemie, Philipp Grunau, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
  • 14:30 Uhr: Büro-Alltag, Remote Teams und die Herausforderungen des Zusammenarbeitens, Marcel Menge, Digital Platforms & Technology ESL Gaming
  • 14:45 Uhr: Flexibilität braucht Verbindlichkeit, Michael Vollert, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • 15:00 Uhr: Diskussion
  • 15:15 Uhr: Pause
Session 2: Betriebliche Berufsausbildung
  • 15:45 Uhr: Folgen der COVID19-Krise für die betriebliche Berufsausbildung, Ute Leber und Jens Stegmaier, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

  • 16:00 Uhr: Betriebliche Ausbildung bei der Siemens AG – Bericht aus der Praxis zum Umgang mit den Herausforderungen von COVID-19, Jan Niehuis, Siemens

  • 16:15 Uhr: Niemand darf verloren gehen – Wie wir eine Generation Corona verhindern können, Daniel Gimpel, Deutscher Gewerkschaftsbund

  • 16:30 Uhr: Diskussion

  • 16:45 Uhr: Pause

Session 3: Personalbedarf
  • 17:00 Uhr: Neueinstellungen während der COVID-19-Pandemie, Nicole Gürtzgen, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
  • 17:15 Uhr: Fachkräfte-Engpässe im Pandemie-Jahr 2020, Anton Klaus, Bundesagentur für Arbeit 
  • 17:30 Uhr: Personaldienstleistung: Spagat zwischen Kurzarbeit und Einsatz in systemrelevanten Berufen, Ingrid Hofmann, Personal Hofmann
  • 17:45 Uhr: Diskussion
  • 18:00 Uhr: Ende

Programm für Dienstag 15.06.2021

Begrüßung
  • 08:55 Uhr: Anmoderation und technisch-organisatorische Hinweise, Petra Boberg, Hessischer Rundfunk
Keynote 2
  • 09:00 Uhr: Kurzarbeit in der COVID-19-Krise, Lutz Bellmann, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
  • 09:30 Uhr: Diskussion
  • 09:45 Uhr: Pause
Session 4: Betrieblicher Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • 10:00 Uhr: Berufliches Ansteckungspotenzial, Anja Bauer, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
  • 10:15 Uhr: Betrieblicher Arbeitsschutz während der COVID-19-Pandemie, Laura Pohlan, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
  • 10:30 Uhr: Die Sicht von Arbeitsschutzexpert*innen: Gute Praxis bei der Umsetzung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards, Lars Adolph, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
  • 10:45 Uhr: Diskussion
  • 11:00 Uhr: Pause
Podiumsdiskussion
  • 11:15 Uhr: Petra Boberg (Moderation), Hessischer Rundfunk,

    Anja Piel (Deutscher Gewerkschaftsbund); Anna Robra (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände); Ulrich Walwei (Institut für Arbeitsmarkt-und Berufsforschung); Werner Widuckel (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

  • 12:45 Uhr: Ende

Zugang und Registrierung

Um direkt an der Zoom-Veranstaltung teilzunehmen, registrieren Sie sich bitte auf dieser  XING-Website. Sie erhalten den Zoom-Link und die Zugangsdaten in der Registrierungsbestätigung per Mail.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Veranstaltung ohne Anmeldung live auf Youtube zu streamen.

Weitere Informationen

Über die Chatfunktion in Zoom und Youtube haben Sie die Möglichkeit, Fragen an die Vortragenden zu richten.

Wir zeichnen die beiden Keynote-Vorträge sowie die Podiumsdiskussion zwecks Veranstaltungsdokumentation auf. Die Videos werden im Anschluss auf dem YouTube-Kanal des IAB verfügbar gemacht. Nach Freigabe werden die Präsentations-Folien im Anschluss an die Veranstaltung auf der XING-Website zur Verfügung gestellt.

Technische Voraussetzung

Für die reibungslose Teilnahme über Zoom empfehlen wir:

  • einen aktuellen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge Chromium) 
  • Beim Öffnen des Zoom-Einladungslinks zur Konferenz können Sie entscheiden, ob Sie über den Zoom-Desktop-Client oder über den Zoom-Web-Client (Browser) teilnehmen möchten. Wir weisen darauf hin, dass der Download und die Nutzung des Zoom-Desktop-Clients eine größere Funktionalität bietet.
  • Für Nutzerinnen und Nutzer aus dem IAB bzw. der BA ist ein Standalone-PC bzw. private Hardware für die Teilnahme über Zoom erforderlich. Alternativ empfehlen wir Ihnen, über den Youtube-Livestream an der Veranstaltung teilzunehmen.
  • Nutzung eines Headsets oder Mikrofons
  • optional die Nutzung einer Kamera
 

Infobereich.

Abspann.