Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Navigation zu den wichtigsten Bereichen.

Hauptnavigation.


Zertifikat "audit berufundfamilie"


Inhaltsbereich: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Tagungsbericht "The Empirical Evaluation of Labour Market Programmes"

Programme der aktiven Arbeitsmarktpolitik gehören in vielen Ländern seit Jahren zum Instrumentarium der Wirtschaftspolitik. Empirische Evaluationsstudien untersuchen die Wirkung dieser Programme und dienen als Grundlage für politische Entscheidungsprozesse. Mehr als 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 15 Ländern tauschten dazu ihre Erfahrungen aus.

Prof. Donald B. Rubin (Harvard University, Cambridge, USA) gab in seinem Vortrag einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung des 'Matching'. Den Einfluss von politisch induzierten Bildungsmaßnahmen auf Ungleichheit, Produktivität und das Gemeinwohl in England untersuchte Prof. Costas Meghir (University College London, UK). Seine Analysen basieren dabei auf der Erkenntnis, dass es einen klaren Zusammenhang zwischen dem Aufbau von Humankapital und der Einkommensverteilung gibt.  

Mit ihrer Studie über "Ex Ante Evaluation of Social Programms" zeigte Prof. Petra E. Todd (University of Pennsylvania, USA) wie wichtig es ist, die Wirkung einer Maßnahme schon vor ihrer Implementierung abschätzen zu können. Prof. V. Joseph Hotz (University of California, Los Angeles, USA) zeigte Lösungen für den Fall auf, wenn es zwischen Kontroll- und Vergleichsgruppe in einer Evaluation nur wenige Gemeinsamkeiten gibt.

Das Tagungsprogramm wurde von Prof. Michael Lechner (University of St. Gallen, CH), Prof. Jeffrey A. Smith (University of Michigan, USA), Stefan Bender (IAB) und PD Dr. Susanne Rässler (IAB) zusammengestellt.

 

Infobereich.

Abspann.